Mikroabenteuer

Mikroabenteuer Berge

Das Buch inspiriert mit 40 Ideen dazu, dass jeder Abenteuer in den Bergen

erleben kann: überall, jederzeit und mit wenig Aufwand. 

Abenteuer in den Bergen lassen sich fast überall erleben – oft ohne große Kosten, Spezialausrüstung oder jahrelanges Training. Das Wichtigste dafür sind der Wille und die Lust, etwas Ungewöhnliches zu erleben, auch an eher gewöhnlichen Orten. Als Ideengeber zum Schmökern und Träumen soll dieses Buch Schritt für Schritt zu den eigenen Mikroabenteuern am Berg anregen. Und zwar ohne sein ganzes Leben danach zu richten, ohne Arbeit und Familie zu vernachlässigen, kurzum, ohne extrem zu werden. Dabei kann es sich um simple Aktionen wie eine Nacht unter freiem Himmel handeln. Es dürfen jedoch auch ruhig Traumtouren wie die Beisteigung des Mont Blanc dabei sein. Dafür ist zwar einiges an Vorbereitung nötig – es sprengt jedoch den Zeit- und Finanzrahmen eines berufstätigen (Familien-)Menschen in der Regel nicht.


Als langjähriger Bewohner des Voralpenlandes haben meine Abenteuer fast immer mit mehr oder weniger hohen Bergen zu tun und so mag dieses Buch etwas alpin-zentrisch sein. Es ist einfach eine Frage der Sozialisation. Meine frühen Kindheitserinnerungen (allerdings aus den Pyrenäen) bestehen oft aus bärtigen Männern, die sonnengegerbt von ihren Abenteuern zurückkehrten, erschöpft aber glücklich. Das prägt. Heute bin ich der bärtige Mann, der nach einer frühmorgendlichen Tour mit dem Skiern am Rucksack bei T-Shirt-Wetter durch grüne Wiesen stapft – erschöpft aber glücklich.


Ich habe moderate Abenteuer immer geliebt. Schon als Kind lautete mein Leitspruch: "Abenteurer gehen nie leichte Wege." Als Bergsteiger bin ich mittlerweile in manchen Disziplinen ein wenig versiert, doch kann ich nichts richtig gut, habe mich nie spezialisiert. Das steigert die Zahl der Abenteuer: Einfach mal irgendwohin aufbrechen, um zu sehen, wie es dort ist. Einfach mal etwas Neues ausprobieren. Das soll kein Aufruf zu kopflosem Handeln sein, wohl aber dazu, sich auf das Unbekannte einzulassen.


Oft haben das Ausmaß des Glücks und die Stärke der Eindrücke damit zu tun, wie neu das Erlebte ist. Wer etwas gut kann, muss in seiner Disziplin weit gehen, um Abenteuer zu erleben. Ebenso lassen sich Abenteuer nur sehr begrenzt kaufen. Eigener Antrieb und eine Spur Unberechenbarkeit liegen in ihrer Natur. Anders als in einem Tourenführer beschreibt dieses Buch seine 40 Aktionen daher nicht so, dass sie sich exakt nachahmen lassen. Es handelt sich vielmehr um am eigenen Leib gesammelte Erfahrungswerte, Tipps und Ideen, die sich für das eigene Abenteuer nutzen lassen.




Ein Kapitel:


























Der Trailer:



















Informationen auch unter: www.bruckmann.de




Im Buchhandel erhältlich

Erschienen im Bruckmann Verlag

Copyright  ©  All Rights Reserved